Walchensee: Galerie und Steinbruch


Der Walchensee ist einer der wenigen, noch unberührten Seen in den bayerischen Alpen. Mit seinen 16,4 km² ist er der größte deutsche Gebirgssee und einer der schönsten Seen Oberbayerns: rings von Bergen eingeschlossen hat er mit seinem dunkelblauen bis dunkelgrünen Wasser einen unverwechselbaren Charakter. Er ist rundum begehbar und vollkommen frei vom Schmutz und Lärm der Motorboote.

Der Walchensee stellt auf Grund seiner verschiedenen zur Verfügung stehenden Tauchplätze, sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Taucher ein ideales Gewässer dar. Als ganzjährig zu betauchendes Gewässer hat dieser See sehr an Popularität gewonnen. Angefangen bei den attraktiven Steilwänden bis hin zu einigen versenkten Kriegsrelikten hat dieser See wunderschöne und aufregende Tauchgänge zu bieten.

Der reiche Fischbestand in dem reinen Wasser (Güteklasse 1) zieht viele Taucher an, denn das klare Wasser ist geradezu ideal zum Tauchen. Und den Erzählungen nach befinden sich auf dem Grund des Sees noch viele interessante Sachen.

Startadresse: To:
Powered by Phoca Maps